/ Behandlung / Körper / Bruststraffung


Bruststraffung


Aufgrund starker Gewichtsabnahme oder durch Schwangerschaften und Stillzeit kann die weibliche Brust im Laufe der Jahre an Form und Fülle verlieren. Bei vielen Frauen wird die Form erst zu dieser Zeit als unbefriedigend empfunden und sie beginnen über eine Bruststraffung nachzudenken.

Sie kommt dann in Frage, wenn Sie sich beim Blick in den Spiegel nicht mehr wohl fühlen und wenn Sie unter Ihren hängenden, schlaffen Brüsten leiden.


Wie schnell kann ich bei einer Bruststraffung mit einem Ergebnis rechnen?

Oft vergeht nach einer plastisch-ästhetischen Operation einige Zeit, bis das Ergebnis sichtbar wird. Wenn Sie Ihre Brust in der Park-Klinik Birkenwerder straffen lassen, dürfen Sie allerdings mit einem unmittelbaren Erfolgserlebnis rechnen: Die überschüssige Haut ist weg und eine straffere Linie des Brustbereichs ist auch dann bereits gut zu erkennen, wenn mögliche Schwellungen und Blutergüsse noch abklingen müssen.


Wie läuft die Bruststraffung ab?

Vor Operationsbeginn misst der Chirurg das Operationsgebiet ab und zeichnet die Schnittführung sorgfältig an. Bei der Bruststraffung wird die Brustwarze nach oben geschoben, sowie ein senkrechter Schnitt, ggf. zu einem kleinen L auslaufend, ausgeführt. Um die Brüste zu straffen, wird der Hautmantel der Brust neu geformt und das überschüssige Hautgewebe entfernt. Je nach Ausgangslage sorgt ein innerer BH, geformt aus Muskelfaszie, für mehr Formstabilität.

Die Straffung kann auch mit einer Eigenfett-Transplantation kombiniert werden, um mehr Fülle zu erreichen.


Welchen Komplikationen können bei einer Bruststraffung auftreten?

Neben den allgemeinen Risiken jeder Operation wie Nachblutung, Infektion oder störender Narbenbildung kann es bei Bruststraffungen in einigen Fällen (2–10%) zu einer störenden Gefühlsverminderung der Brustwarzen kommen.


Benötige ich eine Narkose bei einer Bruststraffung und wie lange ist der Klinikaufenthalt?

Die Bruststraffung wird in Vollnarkose operiert werden. Dafür müssen spätestens am Vortag Ihres Termins die notwendigen Untersuchungen durchgeführt und die Narkose mit dem Anästhesisten besprochen werden. Der Klinikaufenthalt liegt bei ein bis zwei Tagen. Aufstehen ist schon unmittelbar nach der OP wieder erlaubt, Duschen nach dem ersten Verbandswechsel am zweiten Tag.


Worauf muss ich nach der Bruststraffung achten?

Nach der Operation in der Park-Klinik Birkenwerder  ist ein fester BH für ungefähr 4 Wochen erforderlich. Sport kann während dieser Zeit nur mit Einschränkung getrieben werden. Mit einer Ausfallzeit von etwa zwei Wochen ist bei normalem Verlauf zu rechnen.

Ihr behandelnder Arzt wird mit Ihnen genau besprechen, worauf Sie achten müssen und wann Sie Ihre normalen Aktivitäten wieder aufnehmen können.


Mit welchen Kosten muss ich bei einer Bruststraffung rechnen?

Die Kosten für eine Bruststraffung richten sich nach dem individuellen Leistungsumfang. Durchschnittliche Preise entnehmen Sie bitte unserer Preisliste.

Bruststraffung

Informationen zur OP

OP-Dauer:
ca. 60 Minuten
Preis:
ab 4600 €
inkl. 19% MwSt zzgl. Anästhesie
Narkose:
Vollnarkose
Aufenthalt:
1-2 Nächte stationär
Nachbehandlung:
Fester BH für ca. 4 Wochen erforderlich. Pflaster verbleiben ca. 4 Wochen, Kompressionswäsche sollte 4 Wochen getragen werden, Wiedervorstellung nach 1 Woche, kein Fadenzug nötig

Termin vereinbaren

Park-Klinik Birkenwerder
Hubertusstraße 22
D-16547 Birkenwerder b. Berlin

03303 513 4000 0
info@pk-bw.de

Termin buchen


Kontaktformular









Öffnungszeiten

Montag

08:00 – 18:00 Uhr

Dienstag

08:00 – 16:00 Uhr

Mittwoch

08:00 – 16:00 Uhr

Donnerstag

08:00 – 20:00 Uhr

Freitag

08:00 – 16:00 Uhr

Samstag

Geschlossen

Sonntag

Geschlossen





Dr. med. Ursula Tanzella und Dr. med. Klaus Ueberreiter beraten Sie gerne persönlich.

Vereinbaren Sie einen Termin.



1