/ Behandlung / Gesicht / Augenlidkorrektur


Augenlidkorrektur


Augen können selbst im hohen Alter noch jugendlichen Glanz versprühen, aber die Spuren der Zeit lassen sich an den Augenlidern nicht auf natürlichem Wege aufhalten. Erschlafftes Gewebe führt unweigerlich zu einem müden Blick oder Schlupflidern und Tränensäcken.

In der Plastischen Chirurgie wird zwischen einem Hautüberschuss am Ober- oder Unterlid und den sogenannten »Tränensäcken« im Unterlidbereich unterschieden, die in Folge kleiner Fettpolster entstehen.

Die Lidstraffung ist auch in der Park-Klinik Birkenwerder b. Berlin einer der am häufigsten durchgeführten ästhetisch-chirurgischen Eingriffe im Gesicht. Nach einer Lidplastik werden die Konturen der Augen wieder straffer, die Linien klarer, so dass bei Männern wie Frauen das Gesicht jünger und vitaler wirkt.

Für eine Lidstraffung gibt es verschiedene Möglichkeiten, je nach individueller Veranlagung. Der Eingriff umfasst meist eine Kombination aus der Entfernung des Hautüberschusses und der hervortretenden Fettpolster am Ober- und Unterlid.


Bevor man die Entscheidung zu einer Operation trifft, muss grundsätzlich die Ursache abgeklärt werden:

  1. Abgesunkene Brauen: Wenn die Lidhaut im äußeren Bereich eine Falte bildet, die über die seitliche Augenbegrenzung hinausläuft, ist eine Anhebung der Brauenpartie wirksamer als eine reine Hautentfernung im Oberlidbereich, da sonst die Brauen noch weiter herabgezogen werden und der müde Ausdruck eher verstärkt wird.
  2. Hautüberschuss im Oberlidbereich: Stehen die Brauen oberhalb des Knochenwulstes der Augenhöhle und lässt sich Lidhaut mit den Fingern abheben, ohne dass sich die Lider öffnen, liegt ein Überschuss an Haut vor, der durch eine Oberlidplastik (Oberlidstraffung) entfernt werden kann.
  3. Abgesunkene Brauen und Hautüberschuss im Oberlidbereich: Häufig liegt eine Kombination aus abgesunkenen Brauen und Hautüberschuss vor.

Für detaillierte und individuelle Auskünfte zum Thema »Lidstraffung« stehen wir Ihnen in der Park-Klinik Birkenwerder b. Berlin im persönlichen Beratungsgespräch gerne zur Verfügung.


Wann kommt eine Unterlidplastik in Frage?

Im Bereich der Unterlider stören Hautüberschuss und Tränensäcke. Es muss als erstes festfestellt werden, ob die Lidkante noch straff ist, ob ein Überschuss an Fettgewebe vorliegt oder überwiegend zu viel Haut vorhanden ist. Nur so kann geklärt werden, ob eine Unterlidplastik mit Hautentfernung, mit Fettentfernung, mit Straffung der inneren Bindehaut (Septum) oder mit Lidbändchenstraffung und welche Schnittführung (von innen oder außen) angeraten ist.


Kann ich »Tränensäcke« entfernen lassen?

Falls Ihr Problem nur in kleinen Fettsäckchen unter den Augen besteht und keine überschüssige Haut entfernt werden muss, ist es möglich, eine sogenannte transkonjunktivale Entfernung der Tränensäcke vorzunehmen.

Dafür wird lediglich über Einschnitte an der Innenseite der Unterlider gearbeitet, es werden somit keine sichtbaren Narben hinterlassen. Besteht gleichzeitig viel Hautüberschuss, wird ein Schnitt unmittelbar unter den Wimpern angelegt, die Tränensäcke sind freigelegt und das Fett entweder entfernt oder verteilt.


Wie läuft ein Brauenlift ab?

Um die Augenbrauen im äußeren Bereich anzuheben, wird hinter der Haargrenze auf der Schläfe ein kleiner zickzackförmiger Schnitt angelegt. Von diesem wird die Haut bis unterhalb der Brauen abgelöst und dann nach oben-außen gezogen. Die Haut wird mit Klammern verschlossen, um die Durchblutung der Haarwurzeln nicht zu behindern. Diese werden nach 10 Tagen entfernt. Für einen Tag tragen Sie einen Kopfverband.


Welche Augenlidkorrektur kommt für mich in Frage?

Das Ausmaß der Korrektur und die Frage, ob eine Oberlidstraffung oder Unterlidstraffung angeraten ist, hängt stark von dem individuellen Zustand Ihrer Lider ab. Indem die Haut an den Lidern exakt vermessen wird, kann ein gleichmäßiges, symmetrisches Ergebnis erzielt werden. Die Straffung von Haut und Muskulatur ergibt sich von selbst, wenn die überschüssige Haut entfernt wird – in etwa ist das so viel, wie mit zwei Fingern gefasst werden kann. Die aus Fettgewebe bestehenden so genannten Tränensäcke werden dabei schonend mit entfernt. Bei starken Lachfalten in den Unterlidern wird zusätzlich ein Teil der überstarken Lidmuskulatur weggenommen.


Welche Ergebnisse können mit einer Augenlidkorrektur erzielt werden?

Nach der Operation sind die Unterlider im Ruhezustand faltenlos, nicht jedoch beim Lächeln. Auch kann die mitunter dunkle und extrem dünne Haut der Unterlider durch den Eingriff nicht aufgehellt oder gefestigt werden. Zurück bleibt eine feine dünne Linie, die sich an den natürlichen Lidfalten orientiert. Die Oberlider sind nach der Oberlidstraffung deutlich glatter, der Blick wird offener und die Augen wirken strahlender.


Benötige ich eine Narkose bei einer Lidstraffung und wie lange ist der Klinikaufenthalt?

Gerne können Sie eine Beruhigungstablette von uns erhalten. Sie nimmt Ihnen Nervosität und Aufregung und sorgt dafür, dass Sie den Eingriff im Halbschlaf erleben. Für die örtliche Betäubung erhalten Sie an den Lidern mit einer winzigen Kanüle je einen Einstich, den Sie kaum spüren werden. Wollen Sie von der Operation jedoch gar nichts mitbekommen, so können Sie auch in Vollnarkose operiert werden. Dafür müssen spätestens am Vortag Ihres Termins die notwendigen Untersuchungen durchgeführt und muss die Narkose mit dem Anästhesisten besprochen werden.

In der Regel wird dieser Eingriff ambulant durchgeführt.


Was muss ich bei einer Lidstraffung vor der Operation beachten?

Für die Dauer von 14 Tagen vor der Lidstraffung sollten Sie keine Schmerzmittel, wie z. B. Aspirin, einnehmen, da diese die Blutgerinnung verzögern. Auch auf Alkohol und Schlafmittel sollten Sie weitgehend verzichten. Beschaffen Sie sich einen kleinen Vorrat an Kompressen oder Papiertaschentüchern sowie Grünen Tee. Weitere Vorbereitungen sind nicht erforderlich. Sie sollten jedoch ungeschminkt und ausgeruht sein und eine dunkle Sonnenbrille mitbringen.


Wie läuft eine Lidstraffung ab?

Vor dem eigentlichen Eingriff entscheidet der Chirurg über die Schnittführung, die zu einem optimalen Ergebnis führt. Mit einem Stift zeichnet er dazu eine exakte Skizze auf die Haut. Nach Desinfektion des Operationsgebietes und steriler Abdeckung wird mit dem Skalpell die überschüssige Haut an Ober- und/oder Unterlidern in viel Feinarbeit entfernt. Genäht wird mit fortlaufenden, extrem dünnen Fäden. Um eine schöne Narbenheilung zu erreichen, nehmen wir Fäden, die wieder gezogen werden. Die Wunde wird mit kleinen hautfarbenen und wasserfesten Pflastern abgedeckt. Bitte belassen Sie diese an Ort und Stelle, bis sie von Ihrem Operateur entfernt werden.


Wie lange dauert die Operation bei einer Augenlidkorrektur?

  • Der Eingriff an beiden Oberlidern dauert ca. 45 Minuten.
  • Der Eingriff an beiden Unterlidern dauert ca. 60 Minuten.
  • Beide Eingriffe in Kombination dauern ungefähr 90 Minuten.
  • Ein Lift an beiden Brauen dauert ungefähr 45 Minuten.

Was muss ich nach der Augenlidkorrektur beachten?

Direkt nach der Augenlidkorrektur wird es zu mehr oder weniger starken Schwellungen der Augen kommen, die nach 1 bis 2 Tagen wieder abklingen. Außerdem werden Sie Blutergüsse rund um die Augen haben. Der Bluterguss setzt sich in den Unterlidern ab und verschwindet innerhalb einer Woche. Da die Naht genau in den bei geöffneten Augen entstehenden Lidfalten zu liegen kommt, ist sie in der Regel bereits nach 8 Tagen kaum mehr sichtbar.

Musste der Schnitt jedoch über die äußere Begrenzung der Augenhöhle geführt werden, so können diese zusätzlichen 1 bis 2 cm langen Narben noch einige Wochen gerötet sein. Ihre Lidspalte kann etwas kleiner erscheinen, was vor allem von den Schwellungen herrührt. Nach einigen Wochen bilden sich diese jedoch vollständig zurück.

In den ersten zwei Tagen nach einer Augenlidkorrektur kochen Sie sich bitte Grünen Tee, lassen diesen abkühlen und kühlen mit getränkten sauberen Kompressen. Das lindert die Schwellung und wirkt entzündungshemmend. Bitte kühlen Sie zu Hause die Augenlider nie mit »cold packs«, diese sind viel zu kalt! Schlafen Sie in den ersten Tagen nach der Operation mit erhöhtem Köpf, möglichst auf dem Rücken. Vermeiden Sie in der ersten Woche jegliche Belastung und strengen Sie sich nicht an. Die Intrakutanfäden werden am 7. Tag nach der Operation in der Klinik gezogen.

Bei der Unterlidstraffung von außen muss mit Blutergüssen und Schwellungen bis 3 Wochen gerechnet werden.

Sie können Ihre Haare nach 1-2 Tagen waschen. In der ersten Woche nach der Augenlidkorrektur sollten Sie Ihre Augen jedoch nicht mit Cremes oder Salben belasten. Auch Make-up sollte nicht direkt auf die frische Narbe gebracht werden. Denken Sie daran, die Haut hilft sich selbst am besten. Zum Kaschieren etwaiger Blutergüsse tragen Sie am besten eine dunkle Sonnenbrille.


Welche Komplikationen können bei einer Augenlidkorrektur auftreten?

Leiden Sie unter Allergien, wie z. B. gegen Medikamente oder Pflegemittel, oder anderen Krankheiten, so müssen Sie uns diese in jedem Fall mitteilen. Neigen Sie zu auffälligen blauen Flecken oder haben Sie anhaltende Blutungen nach Bagatellverletzungen, so sollte eine Gerinnungsstörung vor einer Augenlidkorrektur durch eine geeignete Untersuchung ausgeschlossen werden.m besten eine dunkle Sonnenbrille.

Im Allgemeinen sind operative Eingriffe an den Augenlidern mit einem besonders niedrigen Risiko behaftet. Bei einem operativen Eingriff sind jedoch Komplikationen nicht völlig auszuschließen und im Einzelfall nicht vorhersehbar. So sind zum Beispiel das Ausmaß und die Dauer von Schwellungen und Blutergüssen, die nach jeder Operation zu erwarten sind, sehr individuell ausgeprägt. Sehr selten sind Infektionen des Wundgebietes, die bei geeigneter Behandlung das Ergebnis aber nicht unbedingt verschlechtern müssen. Ebenso selten sind Wundheilungsstörungen an den Lidern, wobei hier meist Faktoren eine Rolle spielen, die im Gespräch vor der Operation ausführlich behandelt werden, beispielsweise die verzögerte Heilung bei Zuckerkranken.

Eine leichte Trockenheit der Augen nach der Lidstraffung ist normal. Sollten Ihre Augen aber stärker gereizt oder gerötet sein, so konsultieren Sie uns oder Ihren Augenarzt. In der Fachliteratur sind einige wenige Fälle einer bleibenden Sehstörung bekannt. Als Ursache dafür muss eine Arteriosklerose der Augengefäße angenommen werden. Durch die augenärztliche Untersuchung wird dieses Risiko jedoch ausgeschlossen; wir weisen hier der Vollständigkeit wegen darauf hin.

Bei der Unterlidplastik besteht die Möglichkeit eines Absinkens der Lidhaut ein- oder beidseitig. Dann wird eine erneute Aufhängung des Lidwinkels erforderlich.


Mit welchen Kosten muss ich bei einer Augenlidkorrektur rechnen?

Die Kosten für Augenlidkorrekturen richten sich nach dem individuellen Leistungsumfang. Durchschnittliche Preise entnehmen Sie bitte unserer Preisliste.


Informationen zur OP

OP-Dauer:
ca. 30-90 Minuten
Preis:
ab 1800 €
inkl. 19% MwSt zzgl. Anästhesie
Narkose:
Lokalanästhesie oder Vollnarkose
Aufenthalt:
ambulant
Nachbehandlung:
Pflaster verbleiben 1 Woche, Schwellungen und Blutergüsse klingen nach wenigen Tagen ab, Kühlen mit Grüntee-getränkten Kompressen, keine Cool-Packs verwenden, Fadenzug und Wiedervorstellung nach 1 Woche, bei Brauenlift Kopfverband für 1 Tag, Klammerentfernung nach 10 Tagen

Info-Video


Termin vereinbaren

Park-Klinik Birkenwerder
Hubertusstraße 22
D-16547 Birkenwerder b. Berlin

03303 513 4000 0
info@pk-bw.de

Termin buchen


Kontaktformular









Öffnungszeiten

Montag

08:00 – 18:00 Uhr

Dienstag

08:00 – 16:00 Uhr

Mittwoch

08:00 – 16:00 Uhr

Donnerstag

08:00 – 20:00 Uhr

Freitag

08:00 – 16:00 Uhr

Samstag

Geschlossen

Sonntag

Geschlossen





Dr. med. Ursula Tanzella und Dr. med. Klaus Ueberreiter beraten Sie gerne persönlich.

Vereinbaren Sie einen Termin.


1