/ Behandlungen / Körper / Bodylift


Bodylift


Mit enormer Willensstärke und Disziplin und/oder der Hilfe eines Magenballons oder anderen Mitteln ist es endlich gelungen, viel Gewicht zu reduzieren und damit ein aktives und gesünderes Leben zu genießen. Sport, gesunde Lebensweise und ein achtsamer Umgang mit dem Körper insgesamt führen dann aber oft nicht zu einer schönen, dem neuen Lebensgefühl entsprechenden Körpersilhouette. In diesen Fällen kann ein Bodylift helfen.

Das Bodylift ist eine Straffung der gesamten Haut, welche die Körpermitte umgibt. Das heißt, sowohl Bauch als auch Rücken werden beim Bodylift von störender, überhängender Haut befreit, und die Körperkontur wird wieder hergestellt. Ein Bodylift ist dann vonnöten, wenn nach extremer Gewichtsreduktion zu viel geschädigte, weil überdehnte und dadurch überflüssige Haut zurückgeblieben ist.

Oft reicht es dann nicht, nur die Körpervorderseite im Sinne einer Bauchdeckenstraffung zu korrigieren, weil der Hautüberschuss auch den Rücken, die Flanken und den oberen Po betrifft. Typischerweise ist der Po im oberen Anteil abgeflacht und die gewünschte Projektion ist verschwunden. Mit dem Bodylift können wir nicht nur überflüssige Haut entfernen. Durch geschicktes Umverteilen der noch vorhandenen, aber „falsch“ positionierten Weichteilpolster kann eine kurvige, ansprechende Silhouette zum Vorschein kommen.


Kann ein Bodylift auch während der Phase der Gewichtsreduktion sinnvoll sein?

Nein, das Bodylift steht ganz am Ende der Gewichtsreduktion. Erst einmal müssen sich die Hautareale, die noch elastische Fasern im ausreichenden Maße besitzen, zusammenziehen. Wir entfernen nur das, was sich nicht selbst regenerieren kann. Dies kommt erst nach etwa einem halben Jahr mit stabilem Endgewicht zu einem Endpunkt. Dann können wir sicher das Ausmaß der Resektion abschätzen und den Eingriff planen.


Wie läuft so ein Eingriff ab?

Am Op-Tag wird am stehenden Menschen die Einzeichnung vorgenommen. Das ist der wichtigste Schritt vor der Operation. Im Liegen sieht alles wieder anders aus, und nur durch genau vorher festgelegte Linien, die wir einzeichnen, können wir später beim Liegenden das Richtige entfernen.

Während der OP wird der Körper einmal in Rückenlage, dann noch einmal in Bauchlage operiert. Der Eingriff dauert in der Regel mehrere Stunden.


Wie ist der Narbenverlauf?

Bei mäßigem Hautüberschuss genügt ein horizontaler Narbenverlauf am Unterbauch. Da der Nabel fast immer versetzt wird, gibt es auch eine praktisch unsichtbare Narbe um den Nabel herum. Gibt es viel Hautüberschuss in der Mitte des Bauches, dann benötigen wir manchmal auch eine vertikale Narbe. Am Rücken verläuft die Narbe als geschwungene Linien oberhalb des Pos.


Wird der Po bei der Operation auch geliftet?

Ja, der Po ist nach einer enormen Gewichtsreduktion in seinen Proportionen oft verändert. Das heißt, die Fülle sammelt sich unten an und oben ist der Po leer. Wir nutzen die untere Fülle, in dem wir diese nach oben verlagern und damit eine schöne Rundung erzielen. Als positiven Nebeneffekt erzielen wir auch gleichzeitig eine Anhebung der äußeren Oberschenkelhaut.


Welche Komplikationen können bei einem Bodylift auftreten?

Neben den allgemeinen Komplikationen nach chirurgischen Eingriffen wie Nachblutung, Infektion, Wundheilungsstörung, Thrombose oder Embolie kann es -insbesondere bei Rauchern- zu einer Durchblutungsstörung des Gewebes an den Wundrändern oder im Bereich des Nabels kommen. Langer Heilverlauf kann die Folge davon sein. Desweiteren kann es zu verbreiterten Narben oder anderen Narbenkomplikationen kommen.


Benötige ich eine Kompressionsbehandlung?

Ja, direkt nach der Operation noch im OP-Saal wird eine Kompressionswäsche angezogen. Diese verhindert Lymphstau und Schwellungen. Die Wäsche muss konsequent zwei Wochen tags und nachts getragen werden, im Anschluss noch mehrere Wochen tagsüber. Sport ist für ungefähr zwei Wochen nicht möglich und kann dann langsam wieder begonnen werden.


Welche Erfahrungen haben die Patienten gemacht?

  • Ich bin rundrum glücklich (Bodylift). Rundrum trifft es wirklich. Ich habe eine Bodyliftoperation durchführen lassen. Dabei wurde um meine gesamte Körpermitte Haut entfernt …
Ich bin rundrum glücklich (Bodylift). Rundrum trifft es wirklich. Ich habe eine Bodyliftoperation durchführen lassen. Dabei wurde um meine gesamte Körpermitte Haut entfernt …

… Ich hatte vorher so viel an Gewicht abgenommen, dass ich wie einen Vorhang um den gesamten Körper hatte. Jetzt bin ich im wahrsten Sinne des Wortes von der Last befreit. Ich kann Standardkleidergrößen kaufen und muss nichts mehr irgendwo reinstopfen. Der absolut richtige Schritt. Die Klinik ist super, alles läuft sehr professionell ab, und man hat den Eindruck, dass alle sehr kompetent sind.


Mit welchen Kosten muss ich beim Bodylift rechnen?

Die Kosten richten sich nach dem individuellen Leistungsumfamg. Durchschnittliche Preise entnehmen Sie bitte unserer Preisliste.

Bodylift

Informationen zur OP

OP-Dauer:
ca. 150 Minuten
Preis:
ab 9950 €
inkl. 19% MwSt zzgl. Anästhesie
Narkose:
Vollnarkose
Aufenthalt:
2 Nächte stationär
Nachbehandlung:
Pflaster verbleiben ca. 4 Wochen, Kompressionswäsche sollte 4 Wochen getragen werden, Wiedervorstellung nach 1 Woche, kein Fadenzug nötig

Info-Video


Termin vereinbaren


Standorte

Park-Klinik Birkenwerder
Hubertusstraße 22
16547 Berlin Birkenwerder
03303 513 4000 0

Natural Aesthetics Berlin
Rykestraße 50
10405 Berlin
030 403 671 59


Kontaktformular










Öffnungszeiten

Montag

08:00 – 18:00 Uhr

Dienstag

08:00 – 20:00 Uhr

Mittwoch

08:00 – 16:00 Uhr

Donnerstag

08:00 – 16:00 Uhr

Freitag

08:00 – 16:00 Uhr

Samstag

Geschlossen

Sonntag

Geschlossen





Dr. med. Ursula Tanzella und Dr. med. Klaus Ueberreiter beraten Sie gerne persönlich.

Vereinbaren Sie einen Termin.