Team

Kletterbetriebsausflug vier zu null

18 Mitarbeiter starteten etwas verspätet – nach neun,
dann kamen endlich die Leihbusse an, zu unserem Erfreu´n.
Wir fuhren über die Autobahn mit lautem Getüll,
und fabrizierten im Auto einigen Müll.
11 Uhr kamen wir im Kletterwald Lübben an,
manche von uns sahen sportlich aus – …oh man!
Die Ersten konnten es kaum erwarten,
und hingen ganz schnell am Karabinerhaken,
auch hatten alle eine Seilwinde,
rutschten von Baum zu Baum und herzten die Rinde.
Manche von uns wollten ganz genau wissen,
und sprangen ab von 10 Metern, und kein Seil ist gerissen.
Der Anästhesist wollt Gewürzgurken essen,
unterwegs dann hat er die Zeit vergessen.
Nach 40 Minuten kam er gerannt,
mit einem Töpfchen Gurken in der Hand.
Alle freuten sich ihn endlich wiederzusehen,
nun konnten wir zu Uschi – Kaffee trinken gehen.
In einer schönen Scheune trugen wir Kuchen rein,
und aßen und klönten bei strahlendem Sonnenschein.
Nun standen Reiten, Baden und Chillen an,
jeder wie er mag und körperlich kann.
Um 17 Uhr versammelten wir uns um den Grill,
jeder aß und trank so viel er will.
Um 18.00 Uhr ging es dann mit Fußball per WLAN weiter,
dekoriert mit Flaggen, als anfeuernde Begleiter.
Es rollten die Bälle mit Hilfe unserer La-Ola-Welle in´s richtige Tor,
wir sangen ja auch: „Deutschland vor!“.
Wir waren alle begeistert und voll Energie,
4-zu-0 für Deutschland das dachten wir nie.
Der Tag näherte sich dem Ende,
die Stimmung nahm aber keine Wende.
Wir stiegen wieder in die Busse ein,
fuhren zurück zur Park-Klinik und tranken den restlichen Wein.
Der Betriebsausflug war wunderbar,
der Chef überlegt: „Ob das auch geht zweimal im Jahr?“.

DANKE

ausflug ausflug2 ausflug3 ausflug4 <img class="alignnone wp-image-262 size-full" src="https://d2bh17awfe5q6v.cloudfront.net/wp-content/uploads/2014/09/ausflug5 software task management.png“ alt=“ausflug5″ width=“133″ height=“178″ />