Videobeitrag: Dr. med. Klaus Ueberreiter in „AKTE 20.18“ zum Thema „Breast Implant Related Disease“

21. November 2018
implant_disease-1.jpg

Es gibt Frauen die Jahre lang unter ungeklärten Symptomen leiden, wie Kopfweh, Hautausschlag, Übelkeit, Herzrasen und vieles mehr.  Wenn diese Patientinnen ein Silikonimplantat tragen, muss man auch immer an eine Autoimmunerkrankung denken. Fakten, Infos und Hilfestellung zum Thema Breast Implant Disease finden Sie im folgenden Video von Dr. med Klaus Ueberreiter:

Es ist jetzt erneut eine Diskussion aufgetreten über Begleiterscheinungen, die durch Silikonimplantate ausgelöste werden können. Es gib Frauen, die nach mehreren Jahren Silikonimplantaten erhebliche Begleiterscheinungen vom Immunsystem haben. Im englischen wird das als „Breast Implant Related Disease“ bezeichnet. Es ist häufig so, dass wenn die Implantate entfernt werden, die Symptome sich stark bessern, im besten Fall sogar verschwinden können. Aber man muss auch ganz nüchtern sagen, es gibt auch Betroffene, die unter schweren Autoimmunkrankheiten leiden und kein Silikon im Körper haben. Es gibt also kein zwingenden Zusammenhang.


1