Mummy makeover

19. Februar 2020
news_img_mummy_makeover.jpg

Das Kind ist da, die Freude ist übergroß. Doch die Folgeerscheinungen nach Schwangerschaft und Geburt in mehreren Bereichen des Körpers sind immer noch zu sehen und zu spüren. 

Viele Patientinnen reden nicht darüber und leiden im Stillen an ihren leeren, erschlafften Brüsten, der hängenden Bauchhaut und der Instabilität der Körpermitte oder auch an unschönen Veränderungen im Schambereich. Das ist eine Tabuzone, darüber spricht man nicht gerne. Und doch ist die Abhilfe ganz leicht. Je nachdem, welche Region am meisten betroffen ist, gibt es eine oder mehrere, oft minimal invasive, kleinere Eingriffe, die das Wohlbefinden und das Annehmen und Schönfinden des eigenen Körpers wieder ermöglichen.

Sei es das Auffüllen der Brust mit Eigenfett-ganz ohne Narben- oder das Straffen der Bauchhaut mit oder ohne Muskelkorrektur oder die Korrektur der inneren und/oder äußeren Schamlippen. Alles ist möglich und kann sogar miteinander kombiniert werden. Das besondere an der Mummy makeover -Philosophie der Park-Klinik Birkenwerder ist, dass alle Eingriffe so minimal invasiv und schonend wie möglich gestaltet sind. Denn eines hat eine eine junge Mutter sicher nicht im Überfluß: Zeit. An diese Gegebenheit muss sich ein modernes, frauenfreundliches  Behandlungskonzept anpassen.

Kommen Sie gerne an einen unserer Standorte zu einem unverbindlichen Beratungsgespräch. Auf Wunsch kann der Kontakt zu bereits behandelten Patientinnen hergestellt werden, um von den Erfahrungen zu profitieren.  

1