/ Team / Dr. med. Birgit Jungehülsing


Dr. med. Birgit Jungehülsing


Dr. med. Birgit Jungehülsing

Park-Klinik Birkenwerder
Hubertusstraße 22
D-16547 Birkenwerder b. Berlin

03303 513 4000 0
info@pk-bw.de

Termin buchen



Ich bin Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie. Mit meiner konsiliarärztlichen Tätigkeit in der Park-Klinik Birkenwerder schließt sich ein Kreis, denn auch meine erste berufliche Station trat ich 1999 bei Chefarzt Dr. med K. Ueberreiter an.

Mein Medizinstudium absolvierte ich in Kiel, Berlin und dem schönen Frankreich. Damit verbunden waren auch längere Auslandsaufenthalte, wie zum Beispiel in New York, wo ich am Memorial Sloan Kettering Cancer Center tätig war. Außerdem habe ich am Rambam Medical Center in Haifa (Israel) und im Madisi Hospital in Malawi (Afrika) gearbeitet. Meine Tätigkeitsfelder waren hier sehr vielfältig und haben mir ein breites Spektrum praktischer, theoretischer und menschlicher Erfahrungen vermittelt, die über das medizinische Fachwissen hinausgehen.

Ich bin Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie. Mit meiner konsiliarärztlichen Tätigkeit in der Park-Klinik Birkenwerder schließt sich ein Kreis, denn auch meine erste berufliche Station trat ich 1999 bei Chefarzt Dr. med K. Ueberreiter an. Hier war ich Ärztin im Praktikum in seiner Abteilung für Plastische Chirurgie an der Asklepios Klinik Birkenwerder, der späteren Park-Klinik.

Von September 2000 bis Juni 2001 arbeitete ich als Assistenzärztin für Plastische Chirurgie in der Praxis und belegärztlich im Krankenhaus Dritter Orden in München bei Prof. Dr. med. C. J. Gabka (mit Schwerpunkt Brustchirurgie). Anschließend ging ich an die Universitätsklinik für Chirurgie, AKH in Wien, um unter Universitätsprofessor Dr. M. Frey zu praktizieren. Die erste Jahreshälfte 2004 wirkte ich an der Klinik für Chirurgie und Chirurgische Onkologie an der Robert-Rössle Klinik, Universitätsklinikum Charité Standort Berlin- Buch, bei Professor Dr. Dr. h.c. P. Schlag.

2005 kehrte ich dann an die Asklepios Klinik zurück, zunächst in die Abteilung für Gefäßchirurgie unter Chefarzt Dr. med. V. Gruner, seit November 2007 dann Plastische Chirurgie unter Dr. Ueberreiter. Unser kompetentes Team hat einen hohen medizinischen und menschlichen Anspruch und verbindet diesen mit einem angenehmen und familienfreundlichen Arbeitsumfeld. Ich bin Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Plastische und Ästhetische Chirurgie (DGPRÄC) sowie der Ärztekammer Brandenburg.

Lesen Sie mehr über Dr. med. Birgit Jungehülsing

Lebenslauf (CV)

  • Mitgliedschaften
  • Berufserfahrung
DGPRÄC (Vereinigung der Deutschen Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhtetischen Chirurgen)
Gründungsmitglied Landesverband Brandenburg der DGPRÄC
Landeärztekammer Brandenburg
Person
Geburtsdatum 31. März 1971
Geburtsort Frankfurt am Main
Nationalität Deutsch
Bisherige Tätigkeiten und berufliche Ausbildung
Seit 2012 Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie
2007 – 2011 Abteilung für Plastische Chirurgie Asklepios Klinik Birkenwerder, Chefarzt Dr. med. K. Ueberreiter
2005 – 2006 Abteilung für Gefäßchirurgie Asklepios Klinik Birkenwerder, Chefarzt Dr. med. V. Gruner
2004 – 2004 Klinik für Chirurgie und Chirurgische Onkologie an der Robert-Rössle Klinik, Charité Universitätsmedizin Berlin, Campus Berlin- Buch, Professor Dr. Dr. h.c. P. Schlag
2001 – 2002 Klinische Abteilung für Wiederherstellende und Plastische Chirurgie, Universitätsklinik für Chirurgie, AKH Wien, Universitäts-Professor Dr. M. Frey
2000 – 2001 Belegarztpraxis für Plastische Chirurgie, Krankenhaus Dritter Orden, München, Privatdozent Dr. med. habil. C. J. Gabka
1999 – 2001 Ärztin im Praktikum, Abteilung für Plastische Chirurgie, Asklepios Klinik, Birkenwerder, Chefarzt Dr. med. K. Ueberreiter
1998 3. Medizinisches Staatsexamen, Humboldt Universität, Charité, Berlin
Promotion
2000 Untersuchung zu ausgewählten Risikofaktoren der Non- Hodgkin-Lymphome in Berlin, Prof. Dr. med. U. Bienzle, Institut für Tropenmedizin, Medizinische Fakultät der Charité, Humboldt-Universität zu Berlin
Studium
1995 – 1998 Medizinische Fakultät Charité der Humboldt Universität zu Berlin
1994 Université de Rennes, Frankreich, ECTS-Stipendium
1993 Medizinische Fakultät der Charité, Humboldt Universität zu Berlin
1991 Christian-Albrecht-Universität, Kiel
Schulausbildung
1991 Abitur, Ludwig-Thoma Gymnasium, Prien am Chiemsee
Fremdsprachen Englisch und Französisch
Wissenschaftliche Arbeiten, Veröffentlichungen und Vorträge
Abstracts / Poster „Die einseitige Sanierung sternaler Defekte mittels modifizierter beidseitiger Pectoralislappenplastik“; 41. Jahrestagung der DGPRÄC Dresden, 16.-18.9.2010

„Deepithelisierung von Spalthaut mittels Er-YAG Laser bei sekundärer Rekonstruktion nach Platzbauchversorgung“; 31. Jahrestagung der Deutschen Plastischen Chirurgen und 5. Jahrestagung der Vereinigung der Deutschen Gesellschaft Ästhetisch-Plastischer Chirurgen, Magdeburg, Deutschland, 13.-16.9.2000

Vorträge „Sekundäre Rekonstruktion nach Platzbauchversorgung mit Spalthaut durch Deepithelisierung mittels Er-YAG- Laser“; 36. Jahrestagung der Schweizerischen Gesellschaft für Plastisch-Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie in Vitznau, Schweiz, 1./2.9.2000 und 38. Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie in Bregenz, Österreich, 29./30.9.2000

„Reduzierung des Blutverlustes bei großvolumigen Fettabsaugungen“; 36. Jahrestagung der Schweizerischen Gesellschaft für Plastisch-Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie in Vitznau, Schweiz, 1./2.9.2000 31. Jahrestagung der Deutschen Plastischen Chirurgen und 5. Jahrestagung der Vereinigung der Deutschen Gesellschaft Ästhetisch-Plastischer Chirurgen in Magdeburg, Deutschland, 13.-16.9.2000 und 38. Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie in Bregenz, Österreich, 29./30.9.2000

„V.A.C.-Pumpentherapie bei chronischen Wunden“; Symposium „Die chronische Wunde“, Abteilung für Plastische Chirurgie, Asklepios Klinik Birkenwerder, 11.11.00

1