Dr. med. Ursula Tanzella

Person

Geburtsdatum 06. Juli 1966
Geburtsort Ney York City, USA
Nationalität ursprünglich: italienisch/US-amerikanisch – jetzt: deutsch
Familienstand verheiratet mit Prof. Dr. med. Björn Dirk Krapohl, 4 Kinder

Bisherige Tätigkeiten und berufliche Ausbildung

Seit 2012 Stv. Chefärztin der Park-Klinik Birkenwerder, Leitung der Praxis für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie in der Park-Klinik Birkenwerder
2005 – 2012 Ltd. Oberärztin der Klinik für Plastische Chirurgie, Asklepios-Klinik Birkenwerder
2003 – 2005 Niedergelassene Plastische Chirurgin am Gesundheitszentrum Althietzing, Wien, und Belegärztin in der Wiener Privatklinik Goldenes Kreuz
2002 – 2003 Niedergelassene Plastische Chirurgin an der Asklepiosklinik Birkenwerder, Chefarztvertretung
1996 – 2000 Assistenzärztin und Funktionsoberärztin in der Klinik für Plastische, Hand und Wiederherstellungschirurgie, Schwerbrandverletztenzentrum der Medizinischen Hochschule Hannover (Klinikdirektor Prof. Dr. med. A. Berger)
2000 Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie
1994 – 1996 Assistenzärztin in der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Thoraxchirurgie der Humboldtuniversität zu Berlin, Charité (Klinikdirektor Prof. Dr. med. J. M. Müller)
1995 Forschungsaufenthalt in Debrecen, Ungarn
1992 – 1994 Assistenzärztin in der Abteilung für Plastische, Ästhetische und Wiederherstellungschirurgie am Bürgerhospital in Frankfurt am Main (Chefärztin Dr. med. Renate Przybilski-Roch)

Promotion

1992 Thema: Die chirurgische Therapie der Echinokokkuszysten in Lunge und Leber (Prof. Dr. med. H. Nier), Medizinische Fakultät der Johann Wolfgang Goethe Universität in Frankfurt am Main

Studium

1985 – 1992 Studium der Humanmedizin an der Johann Wolfgang Goethe Universität in Frankfurt am Main
1990 Stipendium des Deutschen Akademischen Austauschdienstes Studienaufenthalt Clinic St. Orsola, Bologna, Italien
1989 Studium an der Universita per stranieri in Perugia, Italien

Schulausbildung

1985 Abitur, Taunus-Gymnasium, Königstein im Taunus
Fremdsprachen Italienisch, Französisch, Englisch

Forschungsschwerpunkte

Seit 2000 Tumoren der Gesichtshaut
Brustwiederaufbau mit Eigenfett
Studien zur Faltentherapie mit Contura®
Etablierung von Kunsthaut Matriderm® im Rahmen einer Multicenter-Studie
Hautersatzmaterialien
1996 – 2000 Ultrastruktur der Narben
Einsatz von Hautersatz bei Brandverletzten und ausgedehnten Narben
Minimal invasive Chirurgie
1994 – 1996 Minimalinvasive Chirurgie
Projekt der Deutschen Forschungsgesellschaft an der Universität in Debrecen, Ungarn
Qualitätssicherung in der Chirurgie
1992 – 1994 Brustrekonstruktion nach Mammakarzinom

Publikationen und Vorträge

über 50 deutschsprachige und internationale Publikationen

Buchbeiträge Krupp (Hrsg.): Plastische Chirurgie in Klinik und Praxis. ecomed Verlag
Berger / Hierner (Hrsg.): Plastische Chirurgie – Grundlagen, Prinzipien, Techniken. Springer Verlag
Tscherne (Hrsg.): Unfallchirurgie. Springer Verlag

über 200 Vorträge auf nationalen und internationalen Kongressen und Veranstaltungen

Mitgliedschaften

DGPRÄC (Vereinigung der Deutschen Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhtetischen Chirurgen)

Gründungsmitglied Landesverband Brandenburg der DGPRÄC

ISPRES (Vereinigung der Europäischen Plastischen Chirurgen)

Landeärztekammer Brandenburg

Weiterbildungsermächtigung

Für das Fach Plastische und Ästhetische Chirurgie, Landesärztekammer Brandenburg