/ Team / Prof. Dr. Dr. U. Mirastschijski


Prof. Dr. Dr. U. Mirastschijski

Prof. Dr. Dr. U. Mirastschijski

Prof. Dr. Dr. U. Mirastschijski

Park-Klinik Birkenwerder
Hubertusstraße 22
16547 Berlin Birkenwerder

03303 513 4000 0
info@pk-bw.de

Termin buchen



Ich bin Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie mit Zusatzbezeichnung Handchirurgie. Mit meiner konsiliarärztlichen Tätigkeit an der Park-Klinik Birkenwerder freue ich mich, das Spektrum des Teams um Herrn Dr. Ueberreiter und Frau Dr. Tanzella um mein Spezialgebiet der männlichen Intimchirurgie und geschlechtsangleichenden Chirurgie zu erweitern.

Das Medizinstudium verbrachte ich an der Universität Ulm und absolvierte Teile meines Praktischen Jahres an der Klinik für Dermatologie, Thomas-Jefferson-University in Philadelphia (USA) und in der Allgemeinchirurgie am Hôpital de zone de Montreux (Schweiz). Meine breite klinische Basisausbildung umfasst Rotationen in der Gefäßchirurgie, Dermatologie, Allgemein- und Unfallchirurgie. Hierzu war ich unter anderem auch in Malmö (Schweden) und in Kopenhagen (Dänemark) tätig. Neben meiner klinischen Einbindung war ich dort auch wissenschaftlich tätig. An der Universität Lund (Schweden) erlangte meinen zweiten Doktortitel.

Nach meiner Rückkehr nach Deutschland wurde ich an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg und an der Medizinischen Hochschule Hannover zur Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie weitergebildet. Parallel zur Facharztspezialisierung habilitierte ich in Hannover. Mit dem Wechsel nach Bremen wurde ich zur geschäftsführenden Oberärztin an der Klinik für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie am Klinikum Bremen-Mitte. Hier hatte ich nicht nur die Möglichkeit, die gesamte Bandbreite der Plastischen und ästhetischen Chirurgie zu operieren, sondern auch die Freiheit, mir neue Spezialgebiete zu erschließen. Die enge Kooperation mit den Kollegen der Urologie weckte mein Interesse an der Intimchirurgie. Es folgten wissenschaftliche Studien mit Aufstellung einer Klassifikation des Buried Penis im Erwachsenenalter und Behandlungsempfehlungen.

In Zusammenarbeit mit dem Institut für Anatomie an der Medizinischen Hochschule Hannover hatte ich die Möglichkeit, neue operative Techniken für die Rekonstruktion des männlichen Genitales zu entwickeln, wovon inzwischen viele meiner Patienten profitieren. Mein großes Interesse an der Intimchirurgie fand seinen Höhepunkt während meiner weiteren Spezialisierung im Bereich der geschlechtsangleichenden Chirurgie bei Herrn Dr. J. Schaff (München). In dem Kompendium „Intimchirurgie“, das ich zusammen mit meiner Kollegin Frau Dr. Remmel im Jahr 2019 beim Springer Verlag herausgegeben habe, ist meine Expertise in vielen Kapiteln sichtbar und dokumentiert – ebenso wie in medizinischen und wissenschaftlichen Publikationen.

Ich freue mich, das breite plastisch-ästhetische Spektrum der Parkklinik Birkenwerder durch mein Spezialgebiet erweitern zu können.

Ich habe seit 15 Jahren einen festen Lebensabschnittspartner, der nicht nur meine Begeisterung für fremde Völker und Kulturen sondern auch für Science Fiction teilt. In meiner Freizeit gehe ich gerne Laufen und koche extravagante Gerichte zusammen mit Freunden. Ich liebe Musik, habe früher im Philharmonischen Chor in Köln gesungen und freue mich schon auf das große Angebot in Berlin und Brandenburg.

Lesen Sie mehr über Dr. med. Parschanak Azdasht

Lebenslauf (CV)

  • Berufserfahrung
  • Zusatzqualifikationen
  • Mitgliedschaften
Beruflicher Werdegang
10/88 – 04/95 Studium der Humanmedizin, Universität Ulm
26.04.1995 Dritter Abschnitt der Ärztlichen Prüfung
04.12.1996 Approbation
Grundausbildung (Common Trunk):
06/95 – 11/96 ÄiP in der Gefäßchirurgie, William-Harvey-Klinik, Bad Nauheim
01/97 – 12/97 Dermatologie, Universitätsklinik, Köln
01/99 – 12/02 Allgemeinchirurgie, UMAS Malmö, Schweden; Unfallchirurgie, Universität Kopenhagen
01/03 – 12/03 Allgemeinchirurgie, Universitätsklinik der RWTH, Aachen
Ausbildung Plastische und Ästhetische Chirurgie
09/04 – 12/08 Plastische, Ästhetische und Handchirurgie, Otto-von-Guericke Universität, Magdeburg
01/09 – 12/11 Plastische, Hand und Wiederherstellungschirurgie, Medizinische Hochschule Hannover, Hannover (MHH);
Fachärztin und weitere Spezialisierung:
02/2010 Fachärztin für Plastische und Ästhetische Chirurgie
01/12 – 03/18 Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie, Klinikum Bremen-Mitte (KBM), Geschäftsführende Oberärztin
01/14 Zusatzbezeichnung Handchirurgie
06/16 – 03/18 Spezialsprechstunde für Intimchirurgie des Mannes in Kooperation mit der Klinik für Urologie (KBM)
04/18 – 10/18 Plastische und Ästhetische Chirurgie, Schwerpunkt geschlechtsangleichende Chirurgie im Rahmen von Transsexualismus
03/2019 Herausgeberin: Buch „Intimchirurgie“, Hrsg. Mirastschijski & Remmel, Springer Verlag
04/2019 Buchkapitel „Genital Scars“; in: Textbook on Scar Management. Hrsg. Téot, Mustoe, Middelkoop, Gauglitz, Springer Verlag, geplantes Erscheinungsjahr 2019.
Seit 05/2019 Freiberufliche Tätigkeit mit Schwerpunkt Intimchirurgie
Akademische Titel
28.04.1995 Promotion Dr. med., Universität Ulm
19.12.2001 Promotion Dr. (genehmigt gem. §119HG; PhD), Universität Lund
11.08.2010 Habilitation mit der kumulativen Habilitationsschrift „Matrix Metallo­proteinasen in der Wundheilung“, MHH
09.09.2015 Außerplanmäßige Professur, MHH
Privates
Verlobt, keine Kinder
Hobbies: Wundheilungsforschung Langstreckenläuferin, Science fiction
29.02.2015 GCP Auffrischungskurs für klinische Studienleiter, KBM, Bremen
Seit 01/2012 Strahlenschutz- und Transfusionsbeauftragte, KBM, Bremen
07.06.2012 Zertifikat Transfusionsbeauftragte Ärztin
2010 – 2011 Strahlenschutzbeauftragte, MHH, Hannover
02.02.2011 Zertifizierte Leiterin für klinische Studien
15.09.2010 Zertifizierte Prüfärztin für klinische Studien
15.09.2009 Zertifizierte Prüfärztin für klinische Studien
Seit 1998 Fachkunde für Strahlenschutz nach RöV
Seit 1996 Fachkunde Notfallmedizin (§7 Abs. 1 Rettungsdienstgesetz)
DGPRÄC DGPRÄC (Vereinigung der Deutschen Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhtetischen Chirurgen)
DGCH Deutsche Gesellschaft für Chirurgie (DGCH)
DGV Deutsche Gesellschaft für Verbrennungsmedizin (DGV)
ETRS European Tissue Repair Society (ETRS – Vorstandsmitglied seit 2015; Secretary seit 2017)
AcademiaNet Academia Net, Gruppe Bremen-Oldenburg
Deutsche Gesellschaft für Senologie (DGS),

1