/ Behandlung / Haare / Haartransplantation


Haartransplantation


Seit 35 Jahren gibt es die Technik der Eigenhaartransplantation. Sie wurde im Verlauf der letzten Jahre weiter verfeinert, so dass uns heute in der Park-Klinik Birkenwerder b. Berlin erfolgreiche Methoden zur Wiederherstellung eines harmonischen Haarbildes zur Verfügung stehen.

Etwa 60 Prozent der Männer und 20 Prozent der Frauen sind vom erblich bedingten Haarausfall betroffen. Die Veränderung hinsichtlich der Haarfülle kann eine sehr starke persönliche Belastung für einen Menschen bedeuten. Bei Männer beginnt der schubweise oder schleichende Haarausfall, wenn er erblich bedingt ist, oft schon um das 20. Lebensjahr. Typische sind Geheimratsecken oder die Tonsur. Im Laufe des Lebens schreitet der Prozess dann weiter fort.

Bei Frauen handelt es sich in den meisten Fällen um einen schleichenden Prozess, der von hormonellen Schwankungen begleitet wird. Typische Stellen für den Haarausfall sind die Scheitellinie und der vordere Schläfenbereich. Aufgrund von Erkrankungen der Kopfhaut oder in Folge von Operationen und Unfällen, aber auch durch Verätzungen nach Haarfärben oder Verbrennung kann Haarausfall entstehen. Im individuellen Beratungsgespräch wird eine Therapieplanung für diese spezielle Indikation der Transplantation gestellt.

Für detaillierte und individuelle Auskünfte zum Thema »Haartransplantation« stehen wir Ihnen in der Park-Klinik Birkenwerder b. Berlin im persönlichen Beratungsgespräch gerne zur Verfügung.


Welche Methoden für Haartransplantationen gibt es?

Es werden zwei unterschiedliche Methoden der Haarentnahme unterschieden. Die sogenannte FUT und die FUE.


FUT (Follikel Unit Transplantation) oder auch STRIP Technik

Am Hinterkopf wird mittels einer schonenden Technik ein schmaler Streifen Haar entnommen, dann erfolgt eine spezielle Naht zum Verschluss des Defektes, so dass die Haare weiter durch die Narbe wachsen können und die Frisur nicht davon beeinträchtigt wird. Die entstehende Narbe ist nahezu unsichtbar. Aus dem Streifen werden nach der Entnahme unter dem Mikroskop einzelne Haarfollikel entnommen, von denen etwa 99 Prozent intakte Haarwurzeln gewonnen werden können.

Diese Entnahmetechnik dauert in der Park-Klinik Birkenwerder b. Berlin circa 30 Minuten und wird in örtlicher Betäubung durchgeführt.


FUE (Follikel Unit Extraktion) oder auch Einzelhaarentnahme

Hierbei wird kein Haarstreifen entnommen sondern einzelne Haarfollikel werden aus der Kopfhaut gestanzt. Unter dem Mikroskop werden sie auf Vitalität geprüft und anschließend einzeln verpflanzt. Bei dieser Art der Entnahme müssen die Haare am Hinterkopf auf 3 Millimeter gekürzt werden. Die Entnahme erfolgt in örtlicher Betäubung und dauert mehrere Stunden.

Etwa 80 bis 90 Prozent der gewonnen Follikel sind vital und überlebensfähig.

Während geschultes Personal die sogenannten Grafts (ein Verbund von 1-3 Haarwurzeln) aus dem Streifen herauslösen, setzt der Arzt die Stichkanäle am Empfängergebiet. Diese kleinen Schlitze sind ca. 1 mm groß und werden in Richtung des natürlichen Haarwuchses gesetzt. Das ist später entscheidend, um ein harmonischen Haarbild zu erreichen und ein möglichst unauffälliges Gesamtbild zu erzielen.

Wenn die Empfängerregion vorbereitet ist und alle Grafts herausgelöst (je nach Fall 1000 bis 4000 Grafts) sind, wird Follikel für Follikel im Empfängergebiet eingesetzt. Dieser Schritt der Behandlung dauert 4-6 Stunden und wird ebenfalls in örtlicher Betäubung durchgeführt.


Wie läuft eine Haartransplantation ab?

Die Haartransplantation erfolgt in der Park-Klinik Birkenwerder b. Berlin ambulant und in örtlicher Betäubung. Je nach Menge der zu verpflanzenden Haare dauert die Prozedur 4 bis 6 Stunden. Es werden Pausen eingelegt für den Patienten. Wir bieten etwas zu essen und zu trinken an.


Was ist nach der Haartransplantation zu beachten?

Ein spezieller Verband ist nicht nötig. Nach zwei Tagen können die Patienten ihre Haare wieder waschen. Es ist wichtig zu wissen, dass nach der Transplantation das verpflanzte Haar zunächst von der Wurzel losgelassen wird und die Wurzel in eine Ruhephase eintritt. Nach 100 Tagen produziert die Wurzel ein neues Haar, welches dann dauerhaft verbleibt.


Mit welchen Kosten muss ich bei einer Haartransplantation rechnen und was übernimmt die Krankenkasse?

Die Kosten für eine Haartransplantation richten sich nach dem individuellen Leistungsumfang. Durchschnittliche Preise entnehmen Sie bitte unserer Preisliste.


Informationen zur OP

OP-Dauer:
 je nach Art und Umfang
Preis:
ab 1600 €
inkl. 19% MwSt.
Narkose:
Lokalanästhesie
Aufenthalt:
ambulant
Nachbehandlung:
keine

Termin vereinbaren

Park-Klinik Birkenwerder
Hubertusstraße 22
D-16547 Birkenwerder b. Berlin

03303 513 4000 0
info@pk-bw.de

Termin buchen


Kontaktformular









Öffnungszeiten

Montag

08:00 – 18:00 Uhr

Dienstag

08:00 – 16:00 Uhr

Mittwoch

08:00 – 16:00 Uhr

Donnerstag

08:00 – 20:00 Uhr

Freitag

08:00 – 16:00 Uhr

Samstag

Geschlossen

Sonntag

Geschlossen





Dr. med. Ursula Tanzella und Dr. med. Klaus Ueberreiter beraten Sie gerne persönlich.

Vereinbaren Sie einen Termin.


1