Narben in Birkenwerder b. Berlin behandeln

Jede tiefere Verletzung der Haut hinterlässt eine Narbe. Im besten Fall verblasst diese mit der Zeit zu einem unauffälligen Strich, im ungünstigen Fall entstehen breite und kosmetisch unbefriedigende Narbenplatten oder sogenannte Keloide, hierunter versteht man wulstige, schmerzhafte oder juckende Narbenstränge, die über die Ausbreitung der eigentlichen Narbe hinaus weiter wachsen können.

Bei einer Narbenbehandlung in der Park-Klinik Birkenwerder b. Berlin werden Narben, die z.B. im Gesicht durch einen ungünstigen Narbenverlauf auffallend wirken, so umschnitten, dass sich Länge und Lage ändern. Im günstigsten Fall werden sie damit für den Betrachter so gut wie unsichtbar.

Gelenkübergreifende Narben mit Behinderung der Gelenkfunktion werden durch bestimmte Techniken (z.B. »Z-Plastiken«) verlängert. Größere, flächige Narben (z.B. nach Verbrennungen) lassen sich durch Aufdehnung der umgebenden gesunden Haut mit sogenannten Expandern entfernen bzw. verkleinern.

Keloide werden durch eine Kombination verschiedener Behandlungsmethoden wie Unterspritzung mit Kortison, Silikongelauflagen, chirurgische Entfernung mit anschließender Röntgennachbestrahlung und Kompressionsbehandlung therapiert.

In bestimmten Fällen (z.B. flächige Verbrennungen) kommt auch die Transplantation von künstlich gezüchteter Haut zum Einsatz.

Für detaillierte und individuelle Auskünfte zum Thema »Narbenbehandlung« stehen wir Ihnen in der Park-Klinik Birkenwerder b. Berlin im persönlichen Beratungsgespräch gerne zur Verfügung.


Wie bilden sich Narben?

Die Ausbildung von Narben wird im Wesentlichen durch 3 Faktoren bestimmt:

1. Hauttyp: Sowohl sehr hellhäutige Menschen, aber auch sehr dunkle Hauttypen haben eine erhöhte Neigung zur Keloidbildung. Viele afrikanische Stämme nutzen diesen Umstand, um durch rituelles Ritzen der Haut ganze Muster aus Narbengewebe zu schaffen.

2. Lage der Narben: Am menschlichen Körper gibt es sogenannte Spannungslinien entlang der Haut; liegt der Verlauf der Narbe quer zum Verlauf dieser Linien, so ist mit einer schlechteren Narbenbildung zu rechnen. Bei den meisten Eingriffen lässt sich der Narbenverlauf entlang dieser Linien planen, in einigen Fällen, wie z. B. Notfall-Operationen, kann hierauf keine Rücksicht genommen werden. Eine so entstandene, kosmetisch unschöne Narbe kann in den meisten Fällen zu einem späteren Zeitpunkt korrigiert werden.

3. Operationstechnik: Manche Wunden hinterlassen eine unbefriedigende Narbe, weil beim Patienten eine Infektion ein direktes Verheilen der Wunde behindert hat, weil eine Unverträglichkeit auf das Nahtmaterial besteht oder weil auf der Naht zu viel Spannung lag.

Welche Risiken sind mit einer Narbenbehandlung verbunden?

Nach einem Ausschneiden verlängert sich die Narbe geringfügig, Komplikationen wie eine Infektion oder eine Wundheilungsstörung können das kosmetische Ergebnis negativ beeinflussen. Künstliche Hautzellen oder Unterhaut können abgestoßen werden.

Werden Keloide chirurgisch behandelt, so ist in manchen Fällen ein Wiederauftreten mit z.T. stärkerer Ausprägung des Keloids möglich.

Mit welchen Kosten muss ich bei einer Narbenbehandlung rechnen und was übernimmt die Krankenkasse?

Die Kosten einer Narbenbehandung richten sich nach dem individuellen Leistungsumfang. Durchschnittliche Preise entnehmen Sie bitte unserer Preisliste.

Die Korrektur von Narben, die stark entstellend sind oder die Funktion eines Körperteils beeinträchtigen, wird von der Krankenkasse übernommen.